Würziges Eiweißbrot

am

Hallo ihr Lieben!

Der Sommer naht in großen Schritten, deshalb muss auch ich mich so langsam mal an die Bikinifigur machen. Viele schwören ja dabei auf Low-Carb… für mich wäre das nichts, dafür liebe ich Pasta viel zu sehr! Dennoch wird ja gerne gemunkelt, Eiweißbrot helfe beim Abnehmen. Ob das stimmt, steht auf einem anderen Blatt – ausprobieren wollte ich das Ganze dennoch. Und siehe da – es schmeckt!

Gestern hatten wir zum Vergleich auch noch ein „normales“ Brot gebacken – meine Mutter bevorzugte geschmacklich das Eiweißbrot. Deshalb möchte ich euch mein Rezept für ein würziges Eiweißbrot nicht vorenthalten.

Eiweißbrot1.jpg

Das braucht ihr dafür:

  • 250gr Quark
  • 50gr geschrotete Leinsamen
  • 50gr Weizenkleie
  • 50gr Eiweißpulver natur (gibt es zum Beispiel bei dm)
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Chiliflockensalz
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Oregano
  • 6 getrocknete Tomaten
  • 7 Walnüsse

Und so einfach funktionierts:

  1. Getrocknete Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  2. Walnüsse klein hacken.
  3. Alle Zutaten in einer Küchenmaschine oder mit einem Mixer vermengen.
  4. 10 Minuten ruhen lassen, sodass die Leinsamen quellen können.
  5. Aus dem Teig einen Laib formen und mit den gehackten Walnüssen bestreuen.
  6. Bei 180° Grad Umluft für 30-40 Minuten in den Backofen geben. Über den klassischen Stäbchen-Test findet ihr heraus, ob das Brot durch ist. Wenn ihr eine krossere Kruste mögt, würde ich auf die 40 Minuten gehen.
  7. Das wars! Guten Appetit 🙂

PS: Wenn ihr wie ich etwas zu abhängig vom Salz seid, dann gebt ruhig etwas mehr Salz dazu – das Brot verträgt das!

Eiweißbrot.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s